Stellungnahme

Wie bereits in den regionalen Medien berichtet wurde, kam es nach dem Spiel unserer zweiten Mannschaft gegen Anadolu Neunkirchen am Sonntagnachmittag zu unschönen Szenen im Kabinentrakt. Nach zunächst verbaler Auseinandersetzung drang ein Spieler der Gästemannschaft zusammen mit zwei oder drei seiner Mannschaftskameraden in die Umkleideräume unserer Mannschaft ein, schlug und würgte einen unserer Spieler, der daraufhin mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die wichtigste Nachricht: Dem Spieler geht es - den Umständen entsprechend - gut. Er konnte das Krankenhaus noch am Abend verlassen. Auf diesem Wege wünschen wir ihm eine gute und schnelle Genesung!

Während die Polizei den genauen Sachverhalt klärt und die juristischen Behörden die strafrechtliche Bewertung vornehmen müssen, verurteilen wir als Verein SV Fortuna Freudenberg das Verhalten des/der besagten Spieler aufs Schärfste. Verbale und körperliche Gewalt hat auf dem Sportplatz allgemein und speziell bei uns nichts zu suchen und wird auch in Zukunft nicht toleriert. Wir werden daher auch alles Machbare unternehmen, dass es in Zukunft nicht mehr zu solchen Szenen kommt und werden unsere Spieler mit allen nötigen Maßnahmen vor solchen Entgleisungen schützen. Gleichzeitig fordern wir von den entsprechenden Gremien im Fußball- und Leichtatlethikverband und dem Fußballverband Westfalen, angemessen und konsequent zu reagieren und solche Mannschaft vom Spielbetrieb auszuschließen.

Chance auf Platz zwei endgültig verspielt

Bezirksliga: Rot-Weiß Lüdenscheid - SV Fortuna 4:2 (2:1). Das war's zumindest mit dem Thema Relegation. Nach der 2:4-Niederlage am Lüdenscheider Nattenberg rutschte unsere erste Mannschaft auf Rang sechs der Tabelle ab und hat keine Chance mehr auf den zweiten Platz. Für die Martin-Elf gab es damit beim zweiten Gastspiel in Lüdenscheid innerhalb von sechs Tagen diesmal nichts zu holen, nachdem am Pfingstmontag beim SC Lüdenscheid ein Dreier eingefahren werden konnte.

Weiterlesen

Enttäuschende Niederlage

Westfalenliga Frauen: SV Fortuna – SV Kutenhausen-Todtenhausen 0:1(0:1). Eine enttäuschende und völlig verdiente Niederlage kassierten unsere Frauen beim Heimspiel gegen den SV Kutenhausen-Todtenhausen. Gegen den Tabellendreizehnten und damit momentan ersten Nichtabsteiger unterlagen die „Fleckerinnen“ mit 0:1(0:1) und präsentierten sich dabei harm- und ideenlos.

Weiterlesen

"Der erste von vier Schritten"

Bezirksliga: SC Lüdenscheid - SV Fortuna 1:3 (0:1). Beim abstiegsbedrohten SC Lüdenscheid siegte die Mannschaft von Trainer Dirk Martin fast schon standesgemäß mit 3:1 (1:0). „Das war heute der erste von vier Schritten. Wenn wir noch eine kleine Chance haben wollen, müssen wir die letzten drei Spiele erfolgreich gestalten und hoffen, dass die Konkurrenz ein wenig mitspielt. Aufgrund der zweiten Halbzeit war es ein verdienter Erfolg von uns. Für uns zählen heute einfach nur die drei Punkte und die haben wir eingefahren. Im ersten Durchgang waren wir nicht gut, da war Lüdenscheid aber auch nicht viel besser. Hinzu kam eine schwache Schiedsrichterleistung, für den das Spiel einfach zu schnell war. Trotz Unterzahl hätten wir im zweiten Durchgang die Konter besser ausspielen können, dann wäre der Sieg früher klar gewesen“, waren sich Coach Dirk Martin und der Sportliche Leiter Mieke Rosenthal gegenüber Expressi.de einig.

Weiterlesen

B2-Juniorinnen spielen um den Aufstieg

Für unsere B2-Juniorinnen steht nach der Meisterschaft in der Kreisliga die Aufstiegsrunde zur Bezirksliga an. Ab Sonntag, 7. Juni, spielen die Schützlinge von Trainer Hartmut Hoof um den Aufstieg in einer Dreierrunde. Die Termine sind wie folgt festgelegt:

 Sonntag, 7. Juni, 11 Uhr

FC Iserlohn II - FC Bochum

FC SW Silschede - Fortuna Freudenberg II

 Sonntag, 14. Juni, 11 Uhr

FC Iserlohn II - Fortuna Freudenberg II

FC Bochum - FC SW Silschede

 Sonntag, 21. Juni, 11 Uhr

Fortuna Freudenberg II - FC Bochum

FC SW Silschede - FC Iserlohn II

 Da aller Voraussicht nach am 21. Juni bereits der Kunstrasen saniert wird, wird das Spiel gegen den FC Bochum auf dem Sportplatz in Niederndorf ausgetragen.

Beachparty steigt am 30. Mai

Mit einer "Pool-Party" und einer "Beach-Party" feiert das Freibad Freudenberg sein 50-jähriges Bestehen. Los geht es am Samstag, 30. Mai, um 13 Uhr mit der Eröffnung durch Bürgermeister Eckhard Günther. Bis 18 Uhr gibt es dann Aktionen beteiligter Vereine rund um die (und mitten in der) Badelandschaft. Unter anderem erwarten die Besucher eine Wasserlandschaft für Kleinkinder, Spielstände, Hüpfburgen, Wasserspiele, Waffeln, Crêpes, alkoholfreie Cocktails und vieles mehr. Ab 14 Uhr sorgt dann auch das Zephyrus Discoteam für eine ordentliche Partystimmung. Der Eintritt für die Zeit von 13 bis 18 Uhr beträgt 1,50 Euro.

Nach einer kurzen Umbauphase ab 18 Uhr öffnet das Freibad dann um 19.30 Uhr wieder seine Pforten zur großen "Beach-Party" am Abend. Die Organisation liegt in den bewährten Händen des  SV Fortuna Freudenberg-Büschergrund. Der Eintritt am Abend kostet 5 Euro. Jugendliche ab 16 Jahre können Beachparty-Tickets tagsüber am Chilli-Stand für 3,50 Euro erwerben (Vorlage des Personalausweises erforderlich).

Aufgrund der beengten Parksituation werden die Besucher gebeten, die Parkflächen außerhalb zu benutzen und auf das Parkleitsystem zurückzugreifen. Mit einem kleinen Spaziergang beispielsweise  durch die Altstadt und über den Kurpark können so ein entspannter Nachmittag und Abend verbracht werden. Wegen der Aufräumarbeiten wird das Freibad am darauffolgenden Sonntag erst um 14 Uhr geöffnet.

Die Serie hält

B-Juniorinnen Regionalliga West: Borussia Mönchengladbach U16 – SV Fortuna 0:3(0:2). Man darf kaum drüber nachdenken wie die Regionalliga-Saison für unsere B-Juniorinnen gelaufen wäre, wenn die Mädels von Trainerin Mareike Schirdewahn nicht ihre ersten drei Partien verloren hätten. Denn mit dem 3:0(2:0)-Erfolg gegen die U16 von Borussia Mönchengladbach gewannen unsere B-Juniorinnen nun das sechste der letzten acht Spiele, führten damit ihre sensationelle Serie weiter fort und untermauerten ihren dritten Tabellenplatz.

Weiterlesen

Trotz Niederlage gut verkauft

Westfalenliga Frauen: SV Berghofen – SV Fortuna 1:0(1:0). Mit gerade einmal elf Spielerinnen und sozusagen einer „Rumpfelf“ reiste unsere erste Frauenmannschaft zum Tabellenzweiten SV Berghofen. Als klarer Außenseiter und ohne Erwartungen ging die Fortuna in die Partie beim SVB, am Ende zogen sie sich mit einer knappen 1:0(1:0)-Niederlage und einer guten Leistung aber ordentlich aus der Affäre.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok