Wann geht es endlich wieder weiter?

Viele fragen sich aktuell, wann es endlich wieder weitergeht? Kann das Sportgelände genutzt werden? Ist Training möglich, können bald wieder Spiele vereinbart werden? Und wie geht es überhaupt mit der Saison weiter? Leider wissen wir im Vorstand auch keine Antworten auf diese Fragen. Bis zum 4. Mai gilt die bekannte Kontaktsperre; bis zu diesem Datum bleibt die HF-Arena auf jeden Fall behördlich gesperrt. Am Montag, 27. April, wird es ein Treffen der Sportminister aller Bundesländer geben, bei dem die stufenweise Rückkehr zum organisierten Sport diskutiert werden soll. Entscheiden wird letztlich die Konferenz von Bund und Ländern am Donnerstag, 30. April. Denkbar ist praktisch alles - von einer Fortsetzung des "Lockdowns" über eine sportartspezifische Rückkehr evtl. mit Training in Kleingruppen bis hin zur mehrstufigen Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs. Dabei bleibt weiterhin abzuwarten, wie das Land NRW die Maßgaben für sich umsetzt.

Derweil haben sich Ende voriger Woche die Vorsitzenden der Fußballkreise in Westfalen mit großer Mehrheit für den Abbruch der Saison ausgesprochen. Die Frage ist allerdings, wie..? Hier ist alles möglich von Wertungen nach aktuellem Tabellenstand oder der Hinrunde bis hin zur vollständigen Annullierung. Da die drei Fußballverbände in NRW (FLVW, FVM und FVN) unterschiedliche Prioritäten setzen, wird auch hier noch eindringlich diskutiert und die bestehende Spielordnung evtl. geändert werden müssen. Diese Diskussion wird laut FLVW aber erst im Juni stattfinden, so dass vorerst mit keiner eindeutigen Tendenz zu rechnen ist. Wie bei Junioren verfahren wird, wird vermutlich erst danach erörtert.

Fazit: Wir können aktuell noch nicht definitiv sagen, wie es weitergeht, hoffen aber, dass zumindest die Diskussion um die Fortführung des Sports jetzt zeitnah in Gang kommt. Sobald es neue Infos gibt, werden wir euch darüber in Kenntnis setzen. Wir danken jedenfalls schon jetzt für eure Geduld und hoffen, dass wir uns ganz bald gesund wiedersehen!

Euer Vorstand

Frauen verpflichten Denise Käsler

Nach Stefanie Blazejezak haben die Fleckerinnen den zweiten Sommer-Neuzugang unter Dach und Fach gebracht: Von Landesligist FC Finnentrop wechselt Denise Käsler zur kommenden Saison in die Wending. „Ich bin absolut happy, dass wir Denise für uns gewinnen konnten.

Weiterlesen

JHV fällt erneut aus

Aufgrund der weiterhin verhängten Kontaktsperre und der allgemeinenen Corona-Situation werden wir die für Freitag, 24. April, geplante Jahreshauptversammlung erneut verschieben. Einen neuen Termin werden wir selbstverständlich rechtzeitig bekanntgeben.

Blazejezak verstärkt 1. Frauen

Unsere 1. Frauenmannschaft hat sich weiter verstärkt und Stefanie Blazejezak vom TuS Fischbacherhütte verpflichtet. Die 30 -Jährige wechselte bereits im Januar zur Fortuna und bestritt schon zwei Testspiele für die Fleckerinnen, zur neuen Saison wird sie dann auch in der Meisterschaft spielberechtigt sein. Blazejezak spielte für die Sportfreunde Siegen (2005-2008) sowie für den SC Bad Neuenahr (2013-2015) bereits in der Regionalliga, beim SC kam sie sogar einige Male in der 2. Bundesliga zum Einsatz.

Weiterlesen

Fit bleiben trotz Corona-Krise

In Zeiten der Coronakrise ist die Bevölkerung angehalten, möglichst zuhause zu bleiben und Sozialkontakte zu minimieren. Alle Sportanlagen sind gesperrt! Um sich auch in diesen Zeiten sinnvoll betätigen und fithalten zu können, hat der DFB in einer mehrteiligen Reihe geeignete Übungen und Spiele für das Eigentraining zusammengestellt. So können sich Jugendliche und Erwachsene zumindest in den eigenen vier Wänden sportlich betätigen. >> Hier geht's zum Angebot.

Kein Spiel- und Trainingsbetrieb

Aufgrund des ordnungsbehördlichen Erlasses zur Eindämmung der Corona-Pandemie ruht der Spiel- und Trainingsbetrieb in allen Altersklassen bis auf weiteres. Die HF-Arena ist daher zurzeit gesperrt. Wir bitten um Beachtung!!

Zweite unterliegt in Sümmern

Bezirksliga Frauen: Sportfreunde Sümmern – SV Fortuna II 3:2 (2:1). Niederlage in Sümmern –  Nur eine Woche nach dem deutlichen Sieg gegen RW Ostentrop-Schönholthausen verlor unsere zweite Frauenmannschaft bei den Sportfreunden Sümmern mit 3:2(1:2). Die Gastgeberinnen zogen somit an unseren Frauen vorbei und belegen nun Rang 5, unsere Frauen bleiben auf Rang 8 stehen. Zahlreiche krankheitsbedingte Ausfälle machten es Fortuna-Trainer Klaus Weller vor der Partie nicht unbedingt einfach, dennoch zeigten seine Spielerinnen zunächst eine gute Leistung. Die Fortuna war im ersten Spielabschnitt die spielbestimmende Mannschaft, die sich einige gute Torchancen herausspielten. Leider konnte nur eine davon genutzt werden – in Person von Paula Weingarten in der 39. Spielminute, die somit zum 1:0 traf.

Weiterlesen

Spielbetrieb wird vorerst eingestellt

Das Präsidium des Fußball- und Leichtathletik-Verbands Westfalen (FLVW) hat heute (13.03.2020) entschieden, den Spielbetrieb bis einschließlich zum Ende der Osterferien einzustellen. Dies betrifft die in der Zuständigkeit des FLVW liegenden Begegnungen der Männer-, Frauen- und Jugend-Spielklassen inklusive aller Futsal-Ligen (Kreisligen bis Oberliga Westfalen) sowie Aktivitäten der Jugend-Talentsichtung und -förderung. Maßnahmen der westfälischen Leichtathletik werden ebenfalls bis auf weiteres abgesagt. Damit reagiert der Verband nach einer NRW-weiten Abstimmung mit den Fußballverbänden Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN) auf die aktuelle Entwicklung rund um den Coronavirus.

Das Präsidium des Fußball- und Leichtathletik-Verbands Westfalen (FLVW) hat heute (13.03.2020) entschieden, den Spielbetrieb bis einschließlich zum Ende der Osterferien einzustellen. Dies betrifft die in der Zuständigkeit des FLVW liegenden Begegnungen der Männer-, Frauen- und Jugend-Spielklassen inklusive aller Futsal-Ligen (Kreisligen bis Oberliga Westfalen) sowie Aktivitäten der Jugend-Talentsichtung und -förderung. Maßnahmen der westfälischen Leichtathletik werden ebenfalls bis auf weiteres abgesagt. Damit reagiert der Verband nach einer NRW-weiten Abstimmung mit den Fußballverbänden Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN) auf die aktuelle Entwicklung rund um den Coronavirus.

„Es ist uns bewusst, dass es eine drastische Maßnahme ist. Wir sahen aber im Sinne der Verantwortung für unsere Aktiven und Fans keine andere Möglichkeit“, sagt FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski. „Nur gemeinsam können wir die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen, dazu müssen auch der Fußball und die Leichtathletik beitragen. Wir hoffen im Sinne der Solidarität vor allem mit älteren und gesundheitlich vorbelasteten Menschen auf das Verständnis unserer Vereine.“

Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch alle Freundschaftsspiele, Spielrunden und Turniere (sowohl in der Halle als auch auf dem Feld) von der Einstellung betroffen. Die Zielsetzung eines sportlichen Saisonabschlusses bleibt hiervon unberührt. Ein entsprechendes Konzept wird aktuell entwickelt.

Auch die Talentsichtung und die Talentförderung sind betroffen. So hat der FLVW die internationale Jugendbegegnung in Bulgarien für die U16- und U17-Westfalenauswahl sowie die sämtliche Lehrgangsmaßnahmen der Verbandsauswahlen der Junioren und Juniorinnen abgesagt. Gleiches gilt für den Trainingsbetrieb und sonstigen Maßnahmen der DFB-Stützpunkte. „Wir sehen uns hier in einer gemeinsamen Verantwortung und setzen daher die Maßnahmen parallel zum Spielbetrieb ab“, so Vizepräsident Jugend Holger Bellinghoff.

Inwieweit Vereine ihren Trainingsbetrieb aufrechterhalten wollen, ist den jeweiligen Verantwortlichen selbst überlassen. Alle Vereine sind weiterhin aufgefordert, aktiv zu prüfen, ob es Spielerinnen und Spieler in ihren Mannschaften gibt, die in den vergangenen zwei Wochen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind oder Symptome aufweisen.

„Uns ist durchaus bewusst, wie viel organisatorischer Aufwand diese Entscheidung für unsere Kreise und Vereine bedeutet. Wir hoffen, dass wir nach der genannten Zeitspanne den Spielbetrieb wieder aufnehmen und die Saison zu ende führen können“, sagt Vizepräsident Amateurfußball Manfred Schnieders.

In der westfälischen Leichtathletik fallen alle zentralen und dezentralen Aus- und Fortbildungsangebote in den Bereichen C-/B-Lizenz, Kampfrichterwesen und im Jugendbereich aus oder werden verschoben. Das Gleiche gilt für Sitzungen und Tagungen. Für Laufveranstalter gilt ebenfalls die Empfehlung, alle Veranstaltungen bis mindestens zum 19. April auszusetzen. Allen Veranstaltern soll die Möglichkeit eingeräumt werden, im Laufe des Jahres einen Ersatztermin zu finden.

Eine Neubewertung der Lage für den Spielbetrieb und das Wettkampfwesen erfolgt durch die Task Force des FLVW täglich. Über aktuelle Entwicklungen zum Thema halten wir Sie weiterhin auf der Verbands-Homepage auf dem Laufenden: www.flvw.de.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok