Kreisliga-Cup geht nach Wenden

Der VSV Wenden setzte die Erfolgsserie der Sauerländer beim Kreisliga Hallen-Cup am Sonntagabend fort und feierte mit einem 5:3 im Finale gegen den TSV Siegen den verdienten Turniersieg. Im Vereinsduell vom Neunmeterpunkt um Platz drei setzte sich Fortuna Freudenberg III mit 3:0 gegen Fortuna Freudenberg II durch. So kam es, dass Pascal Weller (für Fortuna III) und sein Bruder Marc Weller (für Fortuna II) gemeinsam die Platzierungsprämiere bei ihrem Vater und Turnierleiter Klaus Weller abholen durften. Mit Felix Steuber stellten die Hausherren zudem noch den besten Torwart, während Steffen Alfes vom VSV Wenden mit seinen sechs "Buden" die Torjägerkanone erhielt. 

Vorrunde:

Gruppe A: 1. TSV Siegen (10/13:8), 2. Fortuna Freudenberg II (7/13:6), 3. SV Adler Niederfischbach (7/11:6), 4. Spvg. Bürbach (4/11:7), 5. SSV Sohlbach-Buchen (0/5:24). Gruppe B: 1. VSV Wenden II (8/12:7), 2. Fortuna Freudenberg III (7/10:7). 3. TuS Alchen (6/12:8), 4. Spvg. Dümmlinghausen (5/11:10), 5. SG Steineroth (1/5:17).

Halbfinale:

TSV Siegen - Fortuna Freudenberg III 5:0, Fortuna Freudenberg II - VSV Wenden 0:6

Neunmeterschießen um Platz drei:

Fortuna Freudenberg III - Fortuna Freudenberg II 3:0

Endspiel:

TSV Siegen - VSV Wenden 3:5 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok