Daginnus-Hattrick dreht Partie in Altenhof

Bezirksliga: FC Altenhof - SV Fortuna 2:4 (2:0). Ein kurioses Spiel mit dem besseren Ende für die Fortuna, die damit auch im dritten Pflichtspiel des Jahres 2015 unbesiegt bleibt. Der erste Durchgang gehörte dem FC Altenhof - der zweite dem Team von Trainer Dirk Martin.

Ausgerechnet zwei ehemalige Fortuna-Spieler waren es, die im ersten Durchgang den FC Altenhof auf die Siegerstraße brachten. Zunächst besorgte Basti Schildt (15.) mit seinem Treffer früh den Traumstart, in der 27. Spielminute erhöhte Christian Faust dann gar auf 2:0. Auch das Glück war auf Seiten des FCA, denn Gregor Cendecki zeigte Nerven und verschoss einen Elfmeter.

Nach dem Wechsel präsentierten sich die Schützlinge aber völlig anders. Gleich nach Wiederanpfiff verkürzte Eike Moll (47.) auf 1:2. Fortan war Freudenberg zurück im Spiel, Altenhof konnte nicht mehr an die Leistung aus Halbzeit eins anknüpfen. Und es ging Schlag auf Schlag weiter, denn nur eine Minute später glich Björn Daginnus (48.) aus. Spätestens jetzt war die Partie wieder völlig offen und es sollten nicht die letzten Treffer von Daginnus bleiben. Er (69./90.) machte in der restlichen Spieldauer dann nämlich noch seinen Hattrick und auch den Auswärtssieg seiner Fortuna perfekt.

"In der ersten Halbzeit waren wir einfach zu weit von den Leuten weg. Wir haben sie spielen lassen und Altenhof hat klar dominiert. Letztlich sind wir aber glücklich, denn wir haben gegen einen Mitkonkurrenten gewonnen. In Altenhof gewinnt man nicht so einfach, wir wollten sie aber ärgern und das ist uns gelungen“, so Sportlicher Leiter Mieke Rosenthal gegenüber Expressi.de.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok