Erfolgreicher Rückrundenstart

Bezirksliga Frauen: SV Fortuna II – RW Ostentrop/Schönholthausen 4:2 (3:0). Unsere zweite Frauenmannschaft ist mit einem Sieg in die Rückrunde der Bezirksliga gestartet. Gegen die Frauen von RW Ostentrop/Schönholthausen, die vor der Partie einen Punkt vor unseren Frauen rangierten, setzen sich die Fleckerinnen mit 4:2(3:0) durch und schoben sich damit auf Tabellenplatz 6 vor.

Nachdem die Partie beim SV Schameder vor Wochenfrist witterungsbedingt nicht stattfinden konnte, traf unsere Zweite im ersten Pflichtspiel des Jahres 2020 auf RW Ostentrop/Schönholthausen. Die Sauerländerinnen hatten unseren Frauen im Sommer ein Unentschieden abgetrotzt und waren nun auch gewillt, in Freudenberg Punkte zu holen. Fortuna-Coach Klaus Weller musste kurzfristig auf Sandra Kurth und Esther Rompf verzichten, zudem fielen Adelina Hasani und Madeline Grebe aus – vier Ausfälle, die die Vorzeichen auf die Begegnung nicht unbedingt verbesserten.

Trotzdem waren die Freudenbergerinnen gewillt, die drei Punkte in der Wending zu behalten und die Gäste aus dem Sauerland in der Tabelle zu überholen. Das zeigte die Mannschaft von Klaus Weller dann auch auf dem Platz und ging verdient nach 14 Minuten mit 1:0 in Führung. Torschützin war Sinah Wüst, die bereits zum elften Mal in dieser Saison traf und die Fortuna damit in Front schoss. Freudenberg hatte das Spiel in der ersten Halbzeit im Griff und ließ keinen Zweifel daran aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen wollte.

Nach weiteren Toren von Lara Oerter (25.) und erneut Sinah Wüst (44.) gingen die Fleckerinnen dann auch mit der verdienten 3:0-Führung in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt schien dann ein bisschen der Schlendrian reingekommen zu sein, denn Freudenberg präsentierte sich nicht mehr so souverän wie noch in der ersten Hälfte. Leonie Rohde traf dann auch relativ frühzeitig zum 1:2-Anschlusstreffer der Gäste. Ostentrop versuchte nun natürlich, das Ergebnis noch weiter zu verkürzen, aber erst in der 82. Spielminute gelang ihnen durch Annika Rohrmann der 2:3-Anschluss.

Einige Minuten musste die Fortuna somit um die drei Punkte bangen, doch das 4:2 durch Rückkehrerin Maria Stahl sorgte dann kurz vor Schluss für die Entscheidung (90.). „Wir haben eine gute erste und eine schwächere zweite Halbzeit gezeigt und es am Ende nochmal unnötig spannend gemacht. Fürs erste Spiel bin ich mit der Leistung zufrieden, aber es gibt noch einiges, das wir verbessern können. Wichtig war aber erstmal, dass wir die drei Punkte holen und einen guten Start erwischen“, sagte Weller nach Abpfiff.

SV Fortuna II: Altgeld, Ju. Bojic, Stahl (K.Hasani), Irle, Hoof, Atceken, Pies (Jo. Bojic), Kuttenkeuler, Wüst, Oerter, Weingarten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok