Klarer Sieg gegen Oeventrop


Sinah Wüst erzielte einen Viererpack.

Bezirksliga Frauen: SV Fortuna II – TuS Oeventrop 7:0 (3:0).
Eine Woche nach der Niederlage beim SV Hohenlimburg II haben unsere Frauen wieder einen Sieg eingefahren. Gegen den TuS Oeventrop gewann unsere Zweite mit 7:0(3:0) und bleibt so mit acht Punkten auf Tuchfühlung zu den ersten drei Teams der Tabelle(jeweils zehn Punkte).

Nach der Niederlage in Hohenlimburg eine Woche zuvor, war unsere Zweite gewillt Wiedergutmachung zu betreiben. Mit dem TuS Oeventrop kam allerdings ein Gegner in die Wending, der der Fortuna in der Vorsaison eine bittere und im Kampf um den Aufstieg am Ende entscheidende Niederlage zugefügt hatte.

Dieses Mal ließen unsere Frauen aber von Anfang an keinen Zweifel daran aufkommen, dass die drei Punkte in Freudenberg bleiben sollten. Die Fleckerinnen waren dann auch die spielbestimmende Mannschaft, die das Spiel kontrollierte und im ersten Spielabschnitt nur eine gegnerische Chance zuließ. Zwar gelang es der Mannschaft von Trainer Klaus Weller zunächst auch nicht, selber in Führung zu gehen, in der 33. Minute ließ Sinah Wüst den Knoten mit ihrem ersten Saisontor aber platzen.

Wenige Minuten später legte Sara Hasani das 2:0 nach (41.), Sinah Wüst sorgte mit ihrem Treffer zum Pausenpfiff für den 3:0-Halbzeitstand. Auch in der zweiten Hälfte zeigten sich die Freudenbergerinnen spielfreudig und ließen Oeventrop nicht zum Zug kommen. Verdientermaßen schraubten erneut Sinah Wüst (52.), ein Doppelpack von Jovana Bojic (54. und 65.) sowie der vierte Treffer von Sinah Wüst (90.) das Ergebnis dann aber verdient auf 7:0 in die Höhe.

Überschattet wurde der deutliche Erfolg allerdings von der vermutlich schweren Verletzung Sarah Saupes, die sich am Knie verletzte und ins Krankenhaus gebracht wurde. An dieser Stelle wünschen wir gute Besserung und hoffen, dass es nicht ganz so schlimm ist, Sarah!

„Ein überzeugender und absolut verdienter Sieg, den wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erreicht haben. Vielleicht ist damit jetzt der Knoten geplatzt,wir wollen jetzt auf jeden Fall so weitermachen und dranbleiben“, sagte Trainer Klaus Weller nach Abpfiff.

SV Fortuna II: Altgeld, Julijana Bojic, Saupe, Grebe, Kurth (Jovana Bojic), Irle, Hoof (Rompf), Atceken (Bär), Kuttenkeuler, Wüst, Oerter (S.Hasani).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok