Zweite Frauen trotzen Ausfällen

Bezirksliga Frauen: FC Ebenau 2006 e.V.– SV Fortuna II 0:2 (0:1). Unsere zweite Frauenmannschaft hat den zahlreichen Ausfällen getrotzt und mit einer arg dezimierten Mannschaft drei Punkte in Ebenau geholt. Bei den Wittgensteinerinnen setzte sich die Fortuna mit 2:0(1:0) durch und bleibt damit weiterhin Dritter der Tabelle.

Fortuna-Coach Hartmut Hoof musste gegen den FC Ebenau auf zahlreiche Stammspielerinnen verzichten. So musste selbst Betreuerin Lea Lauber, die nur noch im Notfall spielen möchte, einspringen. Die Freudenbergerinnen machten aus der Not aber eine Tugend, zeigten sich auf der Wittgensteiner Asche als Einheit und kämpften gemeinsam um die Punkte.

In den ersten 20 Minuten machten die Gastgeberinnen ein gutes Spiel und kamen das ein oder andere Mal vors Freudenberger Tor. Doch die Fortuna hielt gut dagegen und schaffte es als Team und mit der gut aufgelegten Torfrau Eva Altgeld, einen Rückstand zu vermeiden. Die wenigen, aber dafür besseren Chancen, hatte insgesamt die Freudenberger Mannschaft. Eine davon nutzte Sarah Saupe, die einen Freistoß direkt zur 1:0-Führung verwandelte (25.).

Nachdem es auch mit 1:0 auch in die Pause gegangen war, stellte Hartmut Hoof zu Beginn des zweiten Spielabschnitts um und brachte Lea Lauber im linken Mittelfeld sowie die etatmäßige Torfrau Christine Sbielut im Angriff. Diese Maßnahme sollte sich dann auch bezahlt machen, als Sbielut in der 67. Minute von Lauber bedient wurde und trocken zum 2:0 einnetzte. Im zweiten Spielabschnitt hatten die Freudenbergerinnen noch weitere Torchancen, es gelang ihnen aber nicht, das Ergebnis weiter auszubauen. Auf der anderen Seite gelang aber auch dem FCE kein Treffer mehr, sodass es beim 2:0 für die Fortuna blieb.

„Ich bin stolz auf die Leistung meiner Mannschaft. Sie ist sehr geschlossen aufgetreten, hat die vielen Ausfälle gut kompensiert und diese schwere Partie mit einer guten Teamleistung verdient gewonnen. Ebenau hatte zwar gerade am Anfang auch einige gute Möglichkeiten, insgesamt geht der Erfolg für uns aber in Ordnung“, freute sich Hoof nach Abpfiff über die drei Punkte.

SV Fortuna II: Altgeld, Saupe, Bojic, Nikci (Lauber), Irle, Hoof, Keles, K. Hasani (Sbielut), Krings, Kuttenkeuler, Engelhard (Jäckel).

Vielen Dank für die Fotos an Claudia Hoof! Weitere Bilder gibt's unter: https://www.facebook.com/fleckerdamen/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok