Erster Punktverlust für 1. Frauen

Landesliga Frauen: SV Berghofen - 2. Damen – SV Fortuna 0:0. Den ersten Punktverlust der Saison mussten unsere Frauen nun beim ersten Rückrundenspiel hinnehmen. Beim SV Berghofen spielten die „Fleckerinnen“ nur 0:0, bleiben damit aber weiterhin Tabellenführer und hielten Berghofen weiter auf Abstand.

Nach zwei spielfreien Wochenenden kam es für die Fortuna mit der Partie gegen den SV Berghofen direkt zu einem Topspiel. Nicht nur, dass die Dortmunderinnen in der Tabelle den dritten Rang belegen, traditionell tun sich die Freudenbergerinnen gegen Berghofen immer schwer. Zudem fiel Thea Hertel kurzfristig krankheitsbedingt aus, für sie rückte die wieder genesene Steffi Althaus in die Startelf.

So auch dieses Mal. Schon von Beginn an waren die Gastgeberinnen hellwach und unseren Frauen meist einen Schritt voraus. Die „Fleckerinnen“ ließen viele erste Bälle springen, brachten sich damit selber unnötig in Bedrängnis und waren in den Zweikämpfen meist einen Schritt zu spät. Zwar hatte Freudenbergs Medina Redzaj in der ersten Minute nach Flanke von Laura Oerter eine gute Kopfballchance, im zweiten Verlauf der ersten Halbzeit waren Chancen aber eher die Ausnahme.

Zwar hatten auch Berghofen keine allzu zwingenden Tormöglichkeiten im ersten Spielabschnitt, unmittelbar vor dem Pausenpfiff rettete Torfrau Ann-Kathrin Stötzel die Fortuna mit einer guten Parade im 1-gegen-1 aber vor dem 0:1-Rückstand. So ging es einigermaßen glücklich mit einem 0:0-Unentschieden in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt zeigten sich die Freudenbergerinnen dann klar verbessert, hatten die Partie nun besser im Griff und erspielten sich ihrerseits endlich Chancen.

Zwei gute Freistöße von Laura Oerter gingen allerdings knapp drüber, die wohl größte Chance hatte Steffi Althaus, die nach Vorlage von Sabrina El-Aissati frei aufs Tor zulief, dort aber klar festgehalten und am Torschuss gehindert wurde. Über Umwege kam der Ball so zu Pauline Fernholz, ihr Schuss wurde aber von Berghofens Torfrau abgewehrt. Weiter war Freudenberg am Drücker, ein Tor wollte aber einfach nicht mehr gelingen.

Da der SVB seine Konter auch nicht konsequent zu Ende spielte und somit auch zu keiner weiteren Torchance kam, blieb es am Ende beim torlosen Unentschieden. „In der ersten Halbzeit haben wir eine schwache Leistung gezeigt und konnten froh sein, dass es zur Pause noch 0:0 stand. In der zweiten Hälfte haben wir uns dann klar gesteigert, unsere Chancen aber nicht genutzt. So geht das Unentschieden am Ende in Ordnung“, sagte Fortuna-Trainer Volker Poggel nach Schlusspfiff.

SV Fortuna: Stötzel, Alt, Saßmannshausen, Petri, Hetzel, Schöbel, Oerter, Jungermann(El-Aissati), Bäumer (Fernholz), Redzaj, Althaus.

Die Highlights der Partie oder die gesamten 90 Minuten am Stück gibt es hier: https://soccerwatch.tv/spiel/15909/highlight

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok