Drei Punkte in Billerbeck

Westfalenliga Frauen: DJK VfL Billerbeck – SV Fortuna 1:3 (0:1). Zweites Auswärtsspiel, zweiter Auswärtssieg! Nach dem 2:0-Erfolg beim SV Berghofen II gewannen unsere Frauen auch die Partie beim DjK VfL Billerbeck und holten sich damit weitere drei Punkte.

Zu Beginn des Spiels taten sich unsere Frauen aber noch schwer und bekamen keinen richtigen Zugriff auf die Partie. Billerbeck versucht es mit langen, steilen Bällen, die zumeist von Abwehrchefin Betty Anane nach vorne geschlagen wurden. Bis auf eine Szene, wo Billerbecks Anna Hruschka ab der Mittellinie frei Bahn gehabt hätte, den Ball aber verstolperte, hatte die Freudenberger Abwehr aber keine Probleme mit den Angriffen der Gastgeber.

Auf der Gegenseite gelang es unseren Frauen bis Mitte der ersten Hälfte aber auch nicht, sich eigene Chancen herauszuspielen. Zu ungenau waren die Anspiele und zu viele Angriffe verpufften wirkungslos. In der 28. Minute schickte Gianna Petri dann aber Leonie Wäschenbach auf die Reise, die im Strafraum nur per Foul gestoppt werden konnte. Den folgerichtigen Strafstoß verwandelte Petri sicher zur 1:0-Führung der Fortuna (30.).

Nun waren unsere Frauen besser im Spiel und hätten vor der Pause durchaus noch auf 2:0 oder 3:0 erhöhen können. Leonie Wäschenbach scheiterte aber freistehend an Billerbecks Torfrau Sarah Hauling und Yvonne Stötzel schoss nach schöner Kombination knapp drüber. Darüber hinaus hätte es vor der Pause nach Foul an Marlen Sundermann noch einen weiteren Strafstoß geben müssen, die Pfeife des Schiedsrichters blieb hier aber stumm.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit machte Billerbeck Druck und setzte alles daran, den schnellen Ausgleichstreffer zu erzielen. Nach einer knappen Viertelstunde, die die Fortuna ohne Gegentreffer überstand, übte Yvonne Stötzel im Verbund mit Leonie Wäschenbach dann aber guten Druck auf die Billerbecker Defensive aus und erzwang so den Ballverlust. Stötzel fackelte nach Ballgewinn nicht lange und hob den Ball über die Torfrau hinweg ins lange Eck zum 2:0 (58.). Nur weitere sieben Minuten später schickte Thea Hertel dann Denise Käsler per Gassenball auf die Reise. Käsler ließ sich nicht lange bitten und lupfte den Ball zum 3:0 für die Fleckerinnen in die Maschen (65.).

Die Partie war nun entschieden und unsere Frauen hatten noch einige Möglichkeiten, um das Ergebnis deutlicher zu gestalten. Letztlich gelang der einzige weitere Treffer dann aber Billerbecks Betty Anane, die einen Freistoß aus dem Halbfeld direkt in den rechten Winkel schoss (87.). Am Ende gewannen unsere Frauen die Begegnung völlig verdient mit 3:1 und machten sich mit weiteren drei Punkten im Gepäck auf die Heimreise.

SV Fortuna: A. Stötzel, Hetzel (Schellmann), Petri, Mankel, Sundermann, Pies (Müller), Hertel, Schöbel, Käsler, Y. Stötzel (Feibel), Wäschenbach (Keuck).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok