Knappe Niegerlage in Eiserfeld

Bezirksliga: FC Eiserfeld - SV Fortuna 2:1 (1:1). „Für mich war das ein Unentschiedenspiel. Eiserfeld hatte vor und nach der Pause jeweils zehn starke Minuten, da fallen die Treffer nach krassen Abwehrfehlern. Die letzten Minuten war es ein Spiel auf ein Tor, aber wir hatten zu wenig Zwingendes“, monierte Fortuna-Coach Dirk Martin nach der unglücklichen und knappen Niederlage im Helsbachtal. Robin Wiesemann erzielte in der dritten Minute den Führungstreffer der Fortuna, den die Gastgeber quasi mit dem Pausenpfiff ausglichen. Fabian Külgen erzielte in der 58. Minute den Treffer zum 2:1 für die Platzherren. In der letzten Viertelstunde sahen die Zuschauer ein Anrennen der Fortunen auf das FCE-Gehäuse; der verdiente Ausgleich blieb ihnen allerdings verwehrt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok