Halbes Dutzend für Altenhof

Bezirksliga: FC Altenhof - SV Fortuna Freudenberg 1:6. (4:0).  Nach der Pleite gegen Rüblinghausen ist unsere erste Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt - auch wenn der Sieg weniger souverän zustande kam, als es das Ergebnis vermuten lässt. "Unsere 4:0-Halbzeitführung war glücklich, so komisch sich das anhören mag. Da hatten wir richtig Glück. Grundsätzlich möchte ich meiner zusammengewürfelten Mannschaft ein Kompliment machen. Das war das allerletzte Aufgebot, auf der Bank saßen noch zwei A-Jugendliche und der angeschlagene Julian Bender, in der Startelf zwei Jungs aus der Reserve. In der zweiten Hälfte haben wir es gut runtergespielt“, so Trainer Dirk Martin gegenüber FuPa.

Yannis Freitag (12./Elfmeter), Jonas Andrick (17.), Enes Cimen (41.) und Bugra Köksal (44.) trafen für die Fortuna, die zudem noch einen Lattenschuss von Dustin Holzhauer verbuchte. Das war äußerst effektiv, während bei Altenhof Bastian Schildt (dreimal/einmal Latte) und Florent Ahmeti neben weiteren Gelegenheiten die dicksten Dinger versiebten. In Hälfte zwei traf der Jonas Andrick „Alu“, während Schildt und Ahmeti beide noch jeweils zwei große Gelegenheiten liegen ließen und nur Stevens traf (62.). Cimen (77.) und Robin Wiesemann (79.) machten dann den Sack zu, am Ende hätte es sogar noch höher für die Fortuna ausgehen können, die jetzt mit zwölf Zählern auf den siebten Tabellenplatz kletterte.

Schiedsrichter: Tobias Koll - Zuschauer: 150
Tore: 0:1 Yannis Freitag (12. Foulelfmeter), 0:2 Jonas Andrick (17.), 0:3 Enes Cimen (41.), 0:4 Bugra Köksal (44.), 1:4 Tobias Stevens (62.), 1:5 Enes Cimen (77.), 1:6 Robin Wiesemann (79.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok