Glückliche Punkte festigen Platz eins

Spvg. Neunkirchen III - SV Fortuna III 1:2 (0:0). Am Sonntag stand für unsere dritte Mannschaft das Topspiel in der D-Liga an. Als Tabellenführer reiste die 3. Welle zum direkten Verfolger aus Neunkirchen. Klare Zielvorgabe: Mit einem weiteren Dreier die Tabellenspitze festigen. Das sollte am Ende auch gelingen. Der Weg dorthin war allerdings steinig. Zu Beginn des Spiels hatte Fortuna zwar mehr Ballbesitz, konnte diesen aber nicht nutzen. Neunkirchen agierte clever und nutzte die zahlreichen Abspielfehler der Flecker zu Kontergelegenheiten. Glücklicherweise konnte die Spvg. diese nie bis zum Ende ausspielen und scheiterte meist an der Innenverteidung Pleuss/Langenbach oder spätestens am guten Keeper Nico Görzel. Einmal zappelte der Ball dann aber doch im Netz - glücklicherweise stand Neunkirchens Topangreifer Jamie Maverick Leuschner knapp im Abseits. So ging es mit einem glücklichen 0:0 in die Pause

Nach dem Seitenwechsel war die Wending-Elf weitestgehend das aktivere Team. Die Unsicherheiten im Spielaufbau wurden allerdings nicht abgestellt. Fehlpässe, schwaches Stellungspiel und teils mangelnde Laufbereitschaft waren ein dauernder Begleiter. Glücklicherweise erspielte man sich dennoch mehr Torgelegenheiten. Diese wurden jedoch reihenweise souverän versiebt. Christoph Kurth-Kulczycki scheiterte vom Punkt (60.), der eingewechselte Felix Steuber scheiterte zwei Mal kläglich aus aussichtsreicher Position. Auf der anderen Seite blieb Neunkirchen über Konter weiter gefährlich.

In den letzten 10 Minuten zappelte der Ball dann gleich drei Mal im Tor - glücklicherweise traf die Fortuna einmal mehr als der Gegner. Innenverteidiger Tim Langenbach stellte nach 82 Minuten mit dem Treffer zum 1:0 scheinbar alles auf Sieg. Neunkirchen glich allerdings postwendend durch Leuschner aus (86.). Den größeren Willen und das nötige Quäntchen Glück hatte dann aber wieder Fortuna. In der letzten Spielminute konnte Neunkirchen das Leder im eigenen 5er nicht klären und der Ball fiel zu guter Letzt Christoph Kurth-Kulczycki vor die Füße, der das Runde dann zum 2:1-Siegtreffer ins Eckige brachte (90.).

Angesprochen auf die Leistung seines Teams fasste Trainer Markus Reichow sich knapp: "Kacke!". Aber sei's drum. Drei Punkte sind drei Punkte. Mit nun vier Zählern Vorsprung kann man entspannt in den kommenden spielfreien Sonntag gehen. Am 23. September steht dann das Auswärtspiel beim ungeschlagenen SV Gosenbach II an - ein erneutes Topspiel.

Aufstellung Fortuna: Nico Görzel - Jan Kalke (38. Chris Nöll), Tim Langenbach, Marcel Pleuss, Tim Bommer (73. Sören Ney) - Lukas Bommer - Christoph Kurth-Kulczycki, Pascal Weller, Fabian Wüst, Michel Bommer - Daniel Beer (65. Felix Steuber)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.