SuS kommt in die Wending

Sonntag, 2. 9. 2018, 15 Uhr: Am vierten Bezirksliga-Spieltag empfängt unsere erste Mannschaft am Sonntage den SuS Niederschelden zum Siegerland-Derby. Beide Teams trennen drei Punkte; während die Niederschelder mit zwei Unentschieden und einer Niederlage in die Saison gestartet sind, steht zumindest auf Freudenberger Seite ein Sieg in der Statistik der noch jungen Saison.

Beim SuS hatte man eine schwere Saison erwartet, da ein Umbruch eingeläutet wurde, dennoch war SuS-Trainer Andreas Wieczorek mit dem 1:1-Unentschieden gegen Kierspe nicht zufrieden und bemängelte vor allem die fehlende Entlastung in Halbzeit zwei und die mangelnde Chancenverwertung in den ersten 45 Minuten.

Dirk Martin sieht sein Team indes auf einem guten Weg: Wir sind im grünen Bereich, ein Sieg und zwei Unentschieden sind okay, allerdings bin ich mit den Spielverläufen nicht ganz zufrieden. Wenn man 3:1 führt, will man so Spiele auch gewinnen, daran müssen und werden wir arbeiten. Beide Mannschaften werden taktisch ähnlich agieren, aus einer defensiven Grundordnung heraus, um dann über die schnellen Außen vor das Tor zu kommen. Wir haben ein Heimspiel und das wollen wir gewinnen“.

Freudenberg wird auf Ömer Aldogan, Enes Cimen, Robin Wiesemann, Sandor Karolyi und den gesperrten Julian Bender (Foto) verzichten, der Einsatz von Yannis Freitag ist fraglich.

Die Statistik gegeneinander: 23 Spiele; 5 Siege für Freudenberg, 2 Unentschieden, 16 Siege für Niederschelden

➡ Bereits um 11 Uhr dritt unsere dritte Mannschaft gegen den TuS Alchen II an; um 13 Uhr empfängt die zweite den SuS Niederschelden II.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.