Zwei Eigentore beim 1:1

Bezirksliga: SV Fortuna - VfR Rüblinghausen 1:1 (1:0) Das Unentschieden im Verfolgerduell gegen den VfR Rüblinghausen dürfte wohl als eines der kuriosesten in die Fortuna-Historie eingehen - denn es waren zwei Eigentore, die letztlich für eine gerechte Punkteteilung sorgten. Die Gastgeber hatten über die kompletten 90 Minuten deutlich mehr Spielanteile und gingen in der 13. Minute in Führung. Sebastian Bley hatte von der rechten Seite vors Tor geflankt, und Tino Crico köpfte aus acht Metern unhaltbar ins eigene Netz. Auf der Gegenseite parierte Fotuna-Keeper Johannes Engel stark gegen Lukas Heuel und sicherte die knappe, aber verdiente Pausenführung.

Auch im zweiten Durchgang hatten die Fortunen die besseren Szenen - die beste Chance vergab Sebastian Bley, als er in der 75. Minute an VfR-Keeper Lennard Stracke scheiterte. In der Schlussphase warfen die Sauerländer alles nach vorn und brachten die Gastgeber gleich mehrfach unter Druck. Nach einer Ecke zwei Minuten vor dem Abpfiff wurde Fortuna-Verteidiger Steffen Freitag von Daniel Sobolewski bedrängt und schob den Ball selbst ins Netz.

Am kommenden Sonntag, 9. Oktober, gastiert unsere Bezirksliga-Mannschaft beim SC LWL 05. Anpfiff auf dem Sportplatz Weltringhausen ist um 15 Uhr.

Leave your comments

Post comment as a guest

0
  • No comments found

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.