Drei hart erkämpfte Punkte

Bezirksliga Herren: SV Fortuna - FC Eiserfeld 3:2 (1:2). Ein hartes Stück Arbeit war der 3:2 (1:2)-Erfolg unserer Bezirksliga-Mannschaft am Samstag gegen den FC Eiserfeld. In der vorgezogenen Partie des 24. Spieltags holten die Schützlinge von Dominic Solms etwas glücklich drei Punkte und werden die Saison damit mindestens als Vizemeister beenden. In den verbleibenden sechs Saisonspielen könnte der Drittplatzierte SV Rothemühle zwar noch den Rückstand von 18 Zählern ausgleichen; 35 Tore auf die Flecker gut zu machen dürfte dann aber wohl doch nur theoretisch möglich sein.

Die Gastgeber gingen personell geschwächt in die Partie, mussten unter anderem auf Robin Wiesemann, Yannis Freitag, Kim Küchler, Christian Weber und Torhüter Maxi Schuppener verzichten. Umso beruhigender war die schnelle Führung in der sechsten Minute durch Eike Moll. Viele Höhepunkte hatte die erste  Hälfte allerdings nicht mehr zu bieten. Die Gäste kamen immer besser ins Spiel und glichen nach einer halben Stunde durch Lukas Weber aus. Maik Köhn tauchte in der 38. Minute frei vor Nachwuchs-Keeper Johannes Engel auf und schob den Ball sogar zur Eiserfelder 2:1-Führung ins Netz.

Aber die Fortuna ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte mit Beginn der zweiten Hälfte gewohnt druckvoll nach vorne. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Dustin Holzhauer den Ausgleich. Es dauerte bis zur 80. Minute, ehe Sebastian Bley den Ball im gegnerischen Strafraum eroberte, zu Dustin Holzhauer passte, der wiederum mit einem sehenswerten Schlenzer den Ball zur 3:2-Führung der Gastgeber im Eiserfelder Gehäuse unterbrachte. Mit letzter Kraft brachten die Gastgeber die Führung über die Zeit und durften so mit drei Punkten in den Mai tanzen. Bereits am Donnerstag, 19.30 Uhr, steht die Nachholpartie beim SV Rothemühle auf dem Programm.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok