Riesenschritt Richtung Klassenerhalt

180513halver

Bezirksliga: SV Fortuna - Phoenix Halver 4:2 (1:2). Mit dem Sieg und nunmehr sieben Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist unsere erste Mannschaft dem Klassenerhalt am Sonntag ein gutes Stück näher gekommen. Bis es aber soweit war, mussten die Fans das eine oder andere Mal ordentlich durchpusten. Dabei ging es für die Fortuna gut los, als Steffen Heimel einen an Enes Cimen verursachten Foulelfmeter in die Maschen setzte (8.). Yusuf Cilingir (20.) und Michele Solla (44.) waren aber nach zwei Standardsituationen zur Stelle und sorgten für die auf keinen Fall unverdiente Pausenführung der Gäste: „Wir haben das Spiel nach zehn Minuten komplett eingestellt.

Weiterlesen

Auch bei uns Thema: Datenschutz

180511daten

Die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetz lösen vom 25. Mai 2018 an bisherige nationale Bestimmungen ab. Damit gehen Veränderungen für Organisationen einher, die personenbezogene Daten teilweise oder ganz automatisiert verarbeiten oder speichern. Somit sind auch wir als Verein betroffen. Nachfolgend haben wir kurz zusammengefasst, wie wir bei Fortuna Freudenberg der neuen Datenschutzgrundverordnung künftig gerecht werden wollen.

Weiterlesen

Unentschieden in Lüdenscheid

Bezirksliga Frauen: LTV Lüdenscheid – SV Fortuna II 1:1 (1:0). Unsere Frauen und der LTV Lüdenscheid trennten sich nun im Nachholspiel aus dem Dezember mit 1:1. Beide Mannschaften stehen somit weiterhin unverändert auf Platz 2 und 3 der Tabelle, Drolshagen ist durch das Remis vorzeitig und auf dem Sofa Meister.

Weiterlesen

3:1-Triumph zu Martins Einstand

180509luedenscheid

Bezirksliga: SV Fortuna - Rot-Weiß Lüdenscheid 3:1 (2:1). Besser hätte der Einstand von Trainer Dirk Martin gar nicht verlaufen können. Mit dem 3:1-Sieg über den Tabellenvierten Rot-Weiß Lüdenscheid, Super-Stimmung in der HF-Arena und zumindest wieder einen kleinen Punktepolster auf die Abstiegsränge ließ es sich noch bis nach Mitternacht feiern. Bevor aber die Musik aus den Boxen dröhnte, spielte sich selbige über 90 über mal mehr, mal weniger sehenswerte Minuten auf dem Kunstrasen ab. Nach nur neun Minuten durften die Schützlinge von Dirk Martin und Dominic Solms erstmals jubeln, als Steffen Freitag aus gut 16 Metern einen schönen Pass von Enes Cimen direkt verwertete. Nur knapp zwei Minuten später stand aber wieder alles auf Anfang, als eine Kopfball-Rückgabe von Manuel Söhler auf Keeper Maxi Schuppener völlig misslang und Richard Dissing zum 1:1 ausglich.

Weiterlesen

Keine Probleme mit Reiste

Bezirksliga Frauen: SV Fortuna II – SuS Reiste 5:0 (3:0). Keine Probleme hatte unsere zweite Frauenmannschaft mit dem SuS Reiste. Gegen die Hochsauerländerinnen gewann die Fortuna deutlich mit 5:0(3:0) und steht damit weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. Reiste muss nach der Niederlage nun mit der Kreisliga planen.

Weiterlesen

Molsberger wird Fortune

180507molzbergerDer Kader für die kommende Saison nimmt jetzt auch im Offensivbereich immer weitere Konturen an. Timo Molsberger wechselt zur kommenden Saison vom Ligakonkurrenten TSV Weißtal zum SV Fortuna Freudenberg. Der 28-jährige Angreifer traf in der aktuellen Saison in bislang 21 Spielen zwölf Mal und war in zwei Partien der zweiten TSV-Mannschaft gleich viermal erfolgreich. Bevor er 2015 zum Henneberg wechselte, stand er beim SSV Langenaubach, TuS Erndtebrück und den Sportfreunden Siegen unter Vertrag.

Niederlage im Südwestfalen-Derby

Landesliga Frauen: SV Fortuna – FC Finnentrop 1:3(1:1). Unsere Frauen kassierten gegen den FC Finnentrop die zweite Niederlage innerhalb einer Woche und verabschiedeten sich somit endgültig aus dem Meisterschaftsrennen. Gegen den Konkurrenten aus dem Sauerland unterlagen die „Fleckerinnen“ zu Hause mit 3:1(1:1), obwohl sie mit 1:0 geführt hatten.

Weiterlesen

Dirk Martin ist neuer Trainer

Dirk Martin ist ab sofort Trainer unserer Bezirksliga-Mannschaft. Nachdem Maik Wolf am Freitagvormittag den Vorstand darüber informiert hatte, dass er seinen Posten zur Verfügung stellt, waren Verantwortlich bemüht, schnellstmöglich einen adäquaten Ersatz zu verpflichten. Mit Dirk Martin dürfte dies gelungen sein, zumal dieser im Wendingtal kein Unbekannter ist. Von 2014 bis 2015 war der Betzdorfer bereits Trainer der 1. Herrenmannschaft und führte sie als beste Siegerländer Mannschaft auf Rang fünf. Danach war der B-Lizenz-Inhaber beim Ligakonkurrenten SV Ottfingen unter Vertrag, den er auf Platz zwei der Tabelle führte.

Am Sonntagmorgen bat der Coach seine Spieler zum Training, um sich einen ersten persönlichen Eindruck zu machen. Am Montagabend folgt eine weitere Trainingseinheit, bevor am Mittwochabend (Anstoß 20 Uhr) das Nachholspiel gegen Rot-Weiß Lüdenscheid auf dem Programm steht. Nur vier Tage später, am Sonntag, 13. Mai, findet das Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht Phoenix Halver statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.