Chancenverwertung kostet Auswärtssieg

Bezirksliga Frauen: TuS Oeventrop I – SV Fortuna 0:0. Nach zwei Siegen in den ersten beiden Saisonspielen ließ unsere zweite Frauenmannschaft am dritten Spieltag erstmals Punkte liegen. Bei der Erstvertretung des TuS Oeventrop spielte die von Dennis Burghaus und Sascha Lückel betreute Mannschaft 0:0-Unentschieden und fuhr damit den siebten Punkt im dritten Spiel ein.

Zunächst begannen die „Fleckerinnen“ sehr gut. Sie waren von Beginn an wach und konzentriert und drängten die Gastgeberinnen in die eigene Hälfte. So erspielten sie sich auch einige Torchancen, um in Führung zu gehen, sie scheiterten aber stets im Abschluss oder der letzte Pass kam nicht genau genug. So ging es trotz zahlreicher Einschussmöglichkeiten zur 1:0-Führung mit einem ärgerlichen 0:0-Unentschieden in die Halbzeitpause.

Auch im zweiten Spielabschnitt starteten die Freudenbergerinnen gut und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Doch erneut schafften sie es nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. So kam es wie es kommen musste und circa ab der 70. Minute witterten die Gastgeberinnen dann ihre Chance. Von da an spielte Oeventrop stark auf und drängte nun die Fortuna in die eigene Defensive. Die Freudenbergerinnen standen nun massiv unter Druck und verloren vor allem im Mittelfeld viele Bälle. Letztlich hielt die Abwehr aber Stand und die „Fleckerinnen“ retteten das 0:0 über die Zeit.

„Wenn man das ganze Spiel betrachtet hätten wir die drei Punkte mehr als verdient gehabt, aber gegen einen Landesliga Absteiger bin ich letztlich mit dem Auswärtspunkt sehr zufrieden. Wir sind auf dem richtigen Weg und jetzt konzentrieren wir uns auf das Derby am kommenden Wochenende Zuhause gegen Siegen“, konstatierte Dennis Burghaus nach der Partie.

Das Derby gegen die Sportfreunde aus Siegen wird am Sonntag, 01. Oktober 2017 um 13 angepfiffen. Die zweite Frauenmannschaft würde sich über Unterstützung freuen!

SV Fortuna II: Altgeld, Saupe, Jovana Bojic (K. Hasani), Quinker (Jäckel), Julijana Bojic, Rompf, S. Hasani, Lauber, Keles, Krings, Engelhard.