Budenzauber im Akkord

180103d maedchen

Auch der Jahreswechsel ließ nur begrenzt Zeit zum Durchschnaufen. Mit dem Turnier der C-Junioren endete das Jugend-Jahr 2017, mit dem Spielfest der F2-Kicker ging es am Tag nach Neujahr munter weiter. Nachfolgend der Überblick über die Turniere der C-, E1-, B-, D-Juniorinnen.

C-Junioren: Der Siegerpokal bei den C-Junioren geht ins Oberbergische. Der FV Wiehl 2000 setzte sich dank einer kämpferisch überzeugenden Leistung gegen die ebenfalls stark aufspielenden Rot-Weißen aus Lüdenscheid mit 2:0 durch und durften sich neben der Trophäe auch über ein kleines Preisgeld für die Mannschaftskasse freuen. Im Halbfinale setzten sich die Wiehler erst im Neunmeterschießen gegen die JSG FC Lennestadt/LaKi mit 4:3 durch. Rot-Weiß Lüdenscheid hatte im zweiten Halbfinale mit Fortuna Freudenberg weniger Mühe und fertige die Gastgeber mit 3:1 ab. Das Spiel um Rang drei ging mit 1:0 an die Spielgemeinschaft aus dem Kreis Olpe.

171229 c juniorenVorrunde Gruppe A: 1. FV Wiehl 2000 (15 Punkte / 12:2), 2. Fortuna Freudenberg 1 (9/7:6), SG Siegen-Giersberg (7/9:8), 4. JSG Betzdorf (6/8:14), 5. JSG Altenhof/Wenden (5/6:6), 6. FC Kirchhundem (1/2:8) Gruppe B: 1. Rot-Weiß Lüdenscheid (13/18:2), 2. JSG FC Lennestadt/LaKi, 3. JSG Rüblinghausen/Hillmicke/Iseringhausen/Dahl, 4. SV Adler Niederfischbach (7/11:9), 5. VfB Asslar (3/5:17), 6. Fortuna Freudenberg 2 (1/1:18).

Endrunde: Halbfinale: FV Wiehl 2000 - JSG FC Lennestadst/Laki 4:3 n. N., Rot-Weiß Lüdenscheid - Fortuna Freudenberg 1 5:1. Spiel um Platz 3: JSG Lennestadt/LaKi - Fortuna Freudenberg 1:0, Endspiel: FV Wiehl 2000 - Rot-Weiß Lüdenscheid 2:0.

E1-Junioren: Beim Turnier des älteren E-Jugend-Jahrgangs gelang dem Nachwuchs von Rot-Weiß Lüdenscheid im Finale die Revanche für ihre älteren Vereinskameraden. Denn anders als bei den C-Junioren setzten sich die 2007er-Jahrgänge vom Nattenberg im Endspiel gegen den FV Wiehl 2000 mit 3:0 durch und nahmen einen weiteren Siegerpokal mit in den Märkischen Kreis. Platz drei sicherte sich der FC Altenhof nach Neunmeterschießen im Spiel gegen die JSG Hünsborn/Rothemühle.

Vorrunde Gruppe A: 1. FV Wiehl 2000 (15 Punkte / 21:0), 2. FC Altenhof (12/9:5), 3. Fortuna Freudenberg (9/11:6), 4. TSV Weißtal (3/7:12), 5. VfL Klafeld-Geisweid (3/8:15), 6. SV Ottfingen (3:5/22). Gruppe B: 1. Rot-Weiß Lüdenscheid (15/24:0), 2. JSG Hünsborn/Rothemühle (9/11:11), 3. TSV Siegen (6/6:7), 4. 1. FC Littfeld (6/11:13), 5. SV Attendorn (6/5:10), 6. SV Setzen (3/5/14). 

Endrunde: FV Wiehl 2000 - JSG Hünsborn/Rothemühle 2:1, Rot-Weiß Lüdenscheid - FC Altenhof 4:0; Spiel um Platz drei: HSG Hünsborn/Rothemühle - FC Altenhof 2:3 n.N., Endspiel: FV Wiehl - RW Lüdenscheid 0:3.

171230e1B-Junioren: Großer Jubel bei der TSG Adler Dielfen 2, die sich in einem bis zur letzten Sekunde spannenden Finale mit 1:0 gegen SG Betzdorf durchsetzte und Siegerpokal und die Prämie für die Mannschaftskasse mit ins südliche Siegerland nehmen durfte. Platz drei ging an den FV Wiehl 2000, der sich klar mit 5:1 gegen ausgepowerte Gastgeber durchsetzte. Das Team aus dem Oberbergischen Kreis stellte mit Ardit Mimini (13 Tore) den besten Torjäger sowie mit Till Nowak den besten Torhüter des Turniers.

Vorrunde Gruppe A: 1. FV Wiehl 2000 (15 Punkte / 26:2 Tore), 2. Fortuna Freudenberg (12/18:5), 3. Spvg. Niederndorf (5/7:11), 4. JSG SV Gosenbach/TSV Siegen (5/7:18), 5. JSG Salchendorf/Deuz/Anzhausen-Flammersbach (5/3:12), 6. VfB Asslar (1/3:16). Gruppe B: 1. SG Betzdorf (15 Punkte / 13:2 Tore), 2. TSG Adler Dielfen 2 (12/15:4), 3. Rot-Weiß Lüdenscheid (9/15:9), 4. SV Setzen (4/5:11), 5. JSG Hünsborn/Rothemühle (3/3/15), 6. Fortuna Freudenberg 2 (1/2:10).

Endrunde: Halbfinale: FV Wiehl 2000 - TSG Adler Dielfen 2 1:1, SG Betzdorf - Fortuna Freudenberg 1 5:1. Spiel um Platz drei: FV Wiehl 2000 - Fortuna Freudenberg 5:1; Endspiel: TSG Adler Dielfen 2 - SG Betzdorf 1:0.

D-Juniorinnen: Insgesamt zehn Teams gingen am Mittwochvormittag bei den D-Juniorinnen an den Start, darunter auch die U12 Kreisauswahl des Kreises Siegen-Wittgenstein. Über den Siegerpokal durften sich die Spielerinnen des TuS Viktoria Großenenglis freuen, die sich im Endspiel mit 3:1 gegen die SI-Kreisauswahl durchsetzte. Platz drei ging an 1. FC Schweinfurt, der die Gastgeberinnen mit 9:0 abfertigte. Die Auszeichnung als beste Torhüterin erhielt Victoria Pfaff; beste Torschützin war Anna Döring - beide vom Turniersieger aus Großenenglis.

Endrunde: Halbfinale: TuS Viktoria Großenenglis - 1. FC Schweinfurt 3:2, U12 Kreisauswahl - Fortuna Freudenberg 7:0 Spiel um Platz drei: 1. FC Schweinfurt - Fortuna Freudenberg 9:0. Endspiel: TuS Viktoria Großenenglis - U12 Kreisauswahl 3:1.