Zweite Hälfte beschert Sieg

Bezirksliga Frauen: SC Berchum/Garenfeld – SV Fortuna II 1:4(0:0). Unsere zweite Frauenmannschaft bleibt weiter ungeschlagen und damit auch erster Verfolger des Tabellenführers SC Drolshagen. Gegen den SC Berchum/Garenfeld setzten sich die Freudenbergerinnen am Sonntag mit 4:1(0:0) durch, waren dabei aber erst in der zweiten Halbzeit durchschlagskräftig und treffsicher.

Die Partie war in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen und gestaltete sich für Freudenberg wie angenommen als schwierig. Zwar hatten die „Fleckerinnen“ leichte Vorteile, Spielfluss kam aber kaum auf und entscheidende Szenen hatte Freudenberg ebenso wie die Gastgeberinnen so gut wie gar nicht. Die einzigen beiden Möglichkeiten, um in Führung zu gehen, ließ die Fortuna liegen, sodass es mit dem 0:0-Unentschieden in die Pause ging.

Auch nach dem Wiederanpfiff blieb es erstmal dabei und die Freudenbergerinnen konnten sich keine entscheidenden Vorteile herausspielen. Freudenbergs Trainer Hartmut Hoof stellte dann aber taktisch etwas um und brachte Sarah Saupe für Alexandra Krings. Saupe, die nun auf der 10er-Position agierte, benötigte nur sieben Minuten bis sie ihre Mannschaft in Führung schoss. Sarah bekam halblinks das zu Spiel, legte sich den Ball zurecht und schoss diesen rechts oben unhaltbar in die Ecke (68.).

Dieses Traumtor war dann auch der sprichwörtliche „Dosenöffner“ für die Fortuna. Nur fünf Minuten später erhöhte wiederum Saupe auf 2:0. Die Vorlage hatte Melanie Quinker über rechts geliefert, in der Mitte versenkte Sarah Saupe den Ball aus kurzer Entfernung unten links im Tor (73.). Nach einem weiteren Lattenkracher von Sarah Saupe sowie zwei 100%-igen Chancen von Esther Rompf, erzielte Rompf in der 81. Minute im direkten eins-gegen-eins-Duell mit dem Torwart das 3:0 (81.).

Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Franziska Sophie Krottner kamen die Gastgeberinnen dann zwar noch zum 1:3-Anschlusstreffer (84.), der Treffer von Melanie Quinker zum 4:1 setzte dann aber den Schlusspunkt. Dem vorausgegangen war ein schöner Spielzug über links und eine gute Flanke von Lea Lauber ins Zentrum.

„Im ersten Spielabschnitt kam kaum Spielfluss auf und wir haben uns wie erwartet sehr schwer getan. Aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Sieg vollkommen in Ordnung“, so das Fazit von Hartmut Hoof.

SV Fortuna: Altgeld, Julijana Bojic, Grebe, Jovana Bojic, Engelhard, Quinker, Keles, Lauber, S. Hasani, Krings (Saupe), Rompf (K.Hasani).

Vielen Dank an Claudia Hoof für das Foto! Weitere Fotos gibt's unter: https://www.facebook.com/fleckerdamen/