Derbysieg!

Bezirksliga Frauen: SV Fortuna II – Sportfreude Siegen II 3:2(2:1). Einen völlig verdienten Derbysieg feierte nun unsere zweite Frauenmannschaft gegen die Zweitvertretung der Sportfreunde Siegen. Nachdem das letzte Aufeinandertreffen in der Wending noch mit 1:1-Unentschieden ausgegangen war, ließen sich die „Fleckerinnen“ den Sieg dieses Mal nicht nehmen und gewannen mit 3:2(2:1).

Von Anfang an ließen unsere Frauen keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie die drei Punkte in der Wending behalten wollten. So übernahmen sie früh die Kontrolle über die Begegnung und ließen die Gäste aus dem Leimbachtal nicht ins Spiel kommen. Nach ersten kleineren Chancen, die aber noch ausgelassen wurden, war Melina Fischer nach einem Steilpass in der 20. Minute schneller am Ball als die Siegener Torfrau und erzielte die hochverdiente Führung für die Fortuna.

Weiter war die Fortuna am Drücker, doch plötzlich erzielte Siegen per Distanzschuss durch Leslie Melina Schalt den glücklichen 1:1-Ausgleich (31.). Nur fünf Minuten später brachte Esther Rompf die „Fleckerinnen“ allerdings wieder in Führung und markierte aus kurzer Distanz das 2:1. Nun folgte allerdings ein trauriger Höhepunkt der Begegnung: Die Siegenerin Charlotte Heinz blieb nach einem unglücklichen Zweikampf liegen und musste mit Verdacht auf eine schwere Knieverletzung ausgewechselt werden. „Die gesamte Mannschaft wünscht Charlotte schnelle Genesung und alles Gute“, so Freudenbergs Trainer Hartmut Hoof.

Nach einer verlängerten Halbzeitpause, in der Heinz vom Krankenwagen abgeholt wurde, versuchte die Fortuna weiter aufs Tempo zu drücken und schnell für eine Vorentscheidung zu sorgen. Leider ließ die Chancenverwertung aber auch gegen die Sportfreundinnen wieder zu wünschen übrig, sodass es lange beim knappen 2:1 für Freudenberg blieb. In der 71. Minute wurde Melina Fischer im Strafraum dann von Selina Ezekwueche zu Fall gebracht. Zwar erwischte die Siegenerin den Ball auch mit der Fußspitze, zuvor hatte sie Fischer aber durch einen Schubser aus dem Gleichgewicht und ins Fallen gebracht. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Esther Rompf sicher zum 3:1 (72.).

Die Begegnung war nun entschieden und die „Fleckerinnen“ hätten noch weitere Tore erzielen können. Stattdessen kam Siegen in der 85. Minute durch das zweite Tor von Leslie Schalt nochmal auf 2:3 heran. Am Ende ließ Freudenberg sich den Sieg aber nicht mehr nehmen und gewann hoch verdient mit 3:2! Bis zum Rückspiel am 18. März 2018 darf sich unsere Zweite nun Derbysieger nennen!

„Unser Sieg war hochverdient, Einsatz und Leistung stimmten. Zu bemängeln ist auch heute wieder unsere Chancenverwertung und auch die Gegentore waren total unnötig und haben das Endergebnis verfälscht“, äußerte sich Hartmut Hoof abschliessend.

SV Fortuna: Altgeld, Julijana Bojic, Jovana Bojic, Engelhard, Grebe, Keles, Quinker (K.Hasani), Lauber, S. Hasani

Weitere Fotos von Claudia Hoof gibt's hier: https://www.facebook.com/fleckerdamen/